Die Firma Errata Security hat durch ihren Internet-Scan über 600.000 verwundbare Systeme gefunden. Einene Monat später waren es noch 300.000. Ein jüngst durchgeführter Scan zeigt nun, dass sich in den letzten 4 Wochen nur sehr wenig getan hat. Mehr Informationen über den Heartbleet-Fall erfahren Sie an diesen Stellen: Heartbleed-Grundlagen, So funktioniert Heartbleed.

Quelle: www.heise.de/-2236853.html